EINKAUFSWAGEN-GRIFF | Mayweg GmbH
234
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-234,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-16.8,qode-theme-mayweg gmbh,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive
Category
METALLVERARBEITUNG
About This Project

Das Bauteil wird im Gas-Innendruckverfahren (GID) hergestellt. Der große Querschnitt der Wandung wird durch Einsatz von N2 als Hohlkörper ausgeformt. Im GID-Verfahren können hohle Kunststoffteile hergestellt werden, ohne dass Einfallstellen zurückbleiben. Über eine Nadel wird Gas in das Formteil gedrückt. Ihr Vorteil: Durch das Gas-Injektionsverfahren werden Materialressourcen eingespart.